Pflichten des Datenschutzbeauftragten

Die Pflichten des Datenschutzbeauftragten sind einerseits in Artikel 39 der Datenschutz-Grundverordnung mit dem Erwägungsgrund 97 und im §7 des Bundesdatenschutzgesetzes geregelt.

Im Einzelnen kann man folgende Aufgaben nennen:

  • Unterrichtung und Beratung
  • Überwachung
  • Beratung bei Datenschutzfolgenabschätzungen
  • Zusammenarbeit mit den Behörden
  • Anlaufstelle für die Aufsichtsbehörden










Fragen und Antworten

zu aktuellen datenschutzrechtlichen Fragen.
neu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.